Studium - und danach?

Vielfalt erleben. Fokussierung anstreben.

Wir bieten Ihnen nach Ihrem erfolgreichen Studienabschluss einen Direkteinstieg in unser Unternehmen an. Und wir freuen uns, wenn Sie Ihr Wissen bei uns nicht nur einsetzen, sondern es auch weiter ausbauen.

Wie und wo ehemalige Studenten ihren Karriereschwerpunkt gefunden und ihre berufliche Laufbahn bei Bertrandt begonnen haben, erfahren Sie in den folgenden Interviews.

Erfahrungen Stefan H.

Position: Teamleiter

Standort: Bertrandt Services GmbH, Ehningen

Bei Bertrandt seit: 1. Oktober 2006

Studium: DHBW Industrie / Dienstleistungsmanagement

Zum Erfahrungsbericht

Was waren Ihre Beweggründe, ein duales Studium bei Bertrandt zu beginnen?

Einerseits der Wunsch, in einem erfolgreichen Unternehmen in der Automobilbranche zu arbeiten und dort meine persönlichen Interessen sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich zu verfolgen. Andererseits die positiven Eindrücke aus meinen Vorstellungsgesprächen sowie die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten bei Bertrandt.

 

Welche Stationen haben Sie während Ihres dualen Studiums durchlaufen und was war Ihr persönliches Highlight?

Während meines Studiums habe ich in diversen Praxisphasen mehrere Abteilungen von Bertrandt kennengelernt, u. a. IT, Marketing, Unternehmensentwicklung, den operativen Bereich im "Technikum" und den Finanzbereich, in dem ich dann auch meine Bachelorthesis verfasst habe. Eines meiner persönlichen Highlights war die Unterstützung des Organisationsteams bei der "IAA Nutzfahrzeuge" in Hannover. Ebenfalls sehr interessant empfand ich meine Station im Konzerncontrolling. Dort erhielt ich einen Überblicke zu den Zahlen, Daten und Fakten bei Bertrandt, wie diese zusammengefasst, bearbeitet, aufbereitet und für strategische Entscheidungen direkt an den Vorstand berichtet werden.

 

Was ist Ihre jetzige Tätigkeit und was gefällt Ihnen daran besonders?

Nach meinem Studium, das ich 2009 erfolgreich beendet hatte, wurde mir eine interessante Stelle im Konzerncontrolling angeboten. Bei dieser Tätigkeit waren sowohl Teamarbeit als auch eigenverantwortliches Arbeiten gefragt. Ende 2010 ergriff ich die Chance, mich intern weiterzuentwickeln und in das operative Geschäft von Bertrandt einzusteigen. In meiner anschließenden Position als Account Manager bei Bertrandt Services war ich für die Neukundengewinnung, Projektakquise und Kunden- bzw. Projektbetreuung im Raum Karlsruhe zuständig. Außerdem beinhaltete mein Tätigkeitsfeld das Recruiting und die Mitarbeiterbetreuung meines Teams. Mit diesem Aufgabengebiet konnte ich meine Stärken gezielt ausbauen und habe mich 2012 zum Teamleiter weiterentwickelt. Mittlerweile bin ich Teamleiter mit den Schwerpunkten Entwicklung/Konstruktion, Projektierung und Planung.

 

Was schätzen Sie im Besonderen an Bertrandt?

Besonders positiv hervorzuheben ist das angenehme Arbeitsklima bei Bertrandt, das sich über verschiedene Hierarchieebenen sehr fair und kollegial gestaltet. Die zahlreichen Förder- und Weiterbildungsmöglichkeiten zeigen deutlich, dass Bertrandt auch an meiner Weiterentwicklung interessiert ist. In diesem Rahmen durfte ich bereits an einem Junior Manager Programm teilnehmen. Die individuelle Betreuung und ein Arbeitsplatz mit Perspektive machen Bertrandt daher für mich zu einem idealen Arbeitgeber.

  

Erfahrungen Stefanie B.

Position: Projektingenieurin Aggregate

Standort: Bertrandt Ingolstadt

Bei Bertrandt seit: Oktober 2007

Studium: Wirtschaftsing./Maschinenbau

 

Zum Erfahrungsbericht

Was waren Ihre Beweggründe, ein duales Studium bei Bertrandt zu beginnen?

Die Einsatzbereiche bei Bertrandt sind sehr vielfältig. Da ich zu Beginn des Studiums noch nicht wusste, welcher Bereich für mich der Richtige war, war dies die optimale Ausgangssituation. Hinzu kam, dass Bertrandt mit seinen internationalen Standorten, z. B. in den USA und in Frankreich, mir ein Auslandssemester in Aussicht stellte. Zu guter Letzt liegt das Technikum in der Nähe der Hochschule. So konnte ich eine Zweitwohnung für die Theoriephasen vermeiden.

 

Welche Stationen haben Sie während Ihres dualen Studiums durchlaufen und was war Ihr persönliches Highlight?

Das Spektrum der möglichen Einsatzbereiche war sehr groß. Es reichte von sehr praktischen Tätigkeiten in der Grundausbildung (feilen, schleifen etc.) bis hin zu Konstruktions- und Berechnungsaufgaben am PC, beispielsweise in den Abteilungen "Interieur/Exterieur" und "technische Berechnung". Meine Praxis- und Bachelorarbeit habe ich zum Thema Gesamtfahrzeugerprobung in der Abteilung "Projektmanagement" erstellt.

Mein persönliches Highlight? Diese Antwort fällt mir leicht. Es war das Auslandssemester, das ich in den USA verbringen durfte. Für 4 Monate war ich über Bertrandt US in Spartanburg, SC bei BMW eingesetzt. Zu diesem Zeitpunkt wurde eine neue Montagehalle für den aktuellen BMW X3 aufgebaut. Ich war während meines Aufenthalts für die Planung und Koordination des Funktionstests der Montagelinie zuständig. Es war eine anspruchsvolle aber auch sehr spannende und bereichernde Aufgabe.

 

Was ist Ihre jetzige Tätigkeit und was gefällt Ihnen daran besonders?

Eingesetzt bei der AUDI AG in Ingolstadt unterstütze ich drei Teamleiter der Konstruktionsabteilungen der Otto-Motorentwicklung in ihrer Doppelfunktion als Fachgruppensprecher. Die Fachgruppe ist ein Gremium, bestehend aus den Vertretern verschiedener Fachbereiche, welches die Einhaltung der Projektziele von Serien- und Vorserienaggregaten verfolgt. Zu den Tätigkeiten in dieser projektsteuernden Funktion zählen Vor- und Nachbereitung der Fachgruppe sowie die Kommunikation zu den darunter und darüber liegenden Hierarchien im Simultaneous-Engineering-Prozess (SEP). Es bereitet mir sehr viel Freude, wenn ich eine neue Herausforderung gemeistert habe. Auch die Arbeit mit den Kollegen anderer Fachbereiche macht mir sehr viel Spaß.

 

Was schätzen Sie im Besonderen an Bertrandt?

Für mich ist es wichtig, dass mein Arbeitgeber mir die berufliche Weiterbildung,
z. B. über Schulungen, ermöglicht, für Änderungsvorschläge und Ideen offen ist und dass ich mich mit dem Unternehmen identifizieren kann. All dies trifft für mich mit Bertrandt als Arbeitgeber zu. Nicht zu vergessen ist die Flexibilität, die Bertrandt bietet. Ein Standort- oder Projektwechsel sowie das Kennenlernen verschiedener Kunden in einem relativ kurzen Zeitraum werden hier ermöglicht.